Geschäfts bedingungen - FS-Videobearbeitung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschäfts bedingungen

1. Geltungsbereich

Die FS-Videobearbeitung erbringt alle Leistungen ausschließlich auf Grundlage der folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen sind nur gültig, wenn diese schriftlich, z.B. in Form eines Angebotes, vereinbart wurden. Die FS-Videobearbeitung erkennt keine AGB des Kunden auch nur auszugsweise an, es sei denn, diesen wurde ausdrücklich schriftlich zugestimmt.


2. Vertragsabschluss und Vertragsbeendigung

Mit der Auftragserteilung an die FS-Videobearbeitung, gleichgültig in welcher Form, erkennt der Kunde diese AGB für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung an. Übermittlungsfehler bei mündlicher oder telefonischer Auftragsannahme gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden. Alle Angebote und Preise sind freibleibend. Der Kunde verzichtet auf den Zugang einer Annahmeerklärung. Wir nehmen das Vertragsangebot durch eine Bestätigung per E-Mail oder spätestens durch das Versenden der bestellten Waren bzw. Erbringen der Dienstleistung an.
Für einen online erteilten Auftrag (per E-Mail) an die FS-Videobearbeitung wird der Auftrag mit der Übermittlung durch den Auftraggeber an die FS-Videobearbeitung verbindlich. Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bleibt die gesamte gelieferte Ware Eigentum der FS-Videobearbeitung.
Bleibt der Kunde, ohne zur Leistungsverweigerung berechtigt zu sein, mit einer Zahlung in Rückstand, so ist die FS-Videobearbeitung berechtigt, von weiterer Lieferung abzusehen und Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu fordern.
Mit der Auftragserteilung, gleichgültig in welcher Form, bestätigt der Kunde mindestens volljährig zu sein, d.h. das 18. Lebensjahr vollendet zu haben.


3. Urheberrecht und Verwahrungspflichten

Das Urheberrecht für alle Bilder und Grafiken, unter anderem auf dieser Webseite (www.fs-videobearbeitung.de), liegt bei der FS-Videobearbeitung. Ohne Genehmigung des Urhebers dürfen diese nicht veröffentlicht werden. Mit dem Kauf von DVD‘s erwirbt der Kunde das einfache Nutzungsrecht der neuen Daten. Der Käufer darf dieses Nutzungsrecht nicht auf Dritte übertragen. Veröffentlichungen jeglicher Art (Printmedien, Drucke, Zeitungen, elektronische Medien usw.) bedürfen der Genehmigung des Urhebers.
Für die Prüfung des Rechts der Vervielfältigung aller Daten ist der Auftraggeber allein verantwortlich, soweit die Daten von ihm zur Verfügung gestellt wurden. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die FS-Videobearbeitung von allen Forderungen Dritter freizustellen, sofern diese Ansprüche urheberrechtlicher Art gegen die FS-Videobearbeitung aufgrund vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Daten geltend machen. Das Urheberrecht und das Recht zur Vervielfältigung in jeglichem Verfahren und zu jeglichem Verwendungszweck, verbleibt bei der FS-Videobearbeitung. Eine andere Regelung erfordert ausdrücklich eine schriftliche Zustimmung. Die Kopie von fertigen DVD’s für ausschließlich eigene Zwecke ist von dieser Regel ausgeschlossen.
Filme,  Kopierfilme, Dia’s und Fotos oder andere der Wiederverwendung dienenden Gegenstände bleiben im Eigentum des Auftraggebers. Die Verwahrung erfolgt nur nach vorheriger Vereinbarung und gegen besondere Vergütung über den Auslieferungstermin hinaus. Die vorstehend bezeichneten Gegenstände werden, soweit sie vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt sind, bis zum Auslieferungstermin pfleglich behandelt. Für Beschädigungen haftet die FS-Videobearbeitung nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
Sollten die vorstehend bezeichneten Gegenstände versichert werden, so hat der Auftraggeber die Versicherung selbst zu besorgen.
Für die FS-Videobearbeitung besteht keine Prüf- und Warnpflicht bezüglich der vom Auftraggeber selbst oder durch einen von ihm eingeschalteten Dritten angelieferten oder übertragenen Bänder, Daten (z.B. per ISDN, Mail, Ftp-Server usw.) Dia’s oder Fotos.
Insbesondere wird bei beigestellten Datenträgern bzw. übertragenen Daten die Richtigkeit der gespeicherten Daten (Texte, Bilder) nicht mehr von der FS-Videobearbeitung überprüft. Es besteht auch keinerlei Haftung der FS-Videobearbeitung für Fehler in und mit derartigen vom Auftraggeber direkt oder indirekt beigestellten Daten, sowie für Fehler beim Endprodukt, die auf mangelhaft gelieferten Daten zurückzuführen sind.


4. Materialaufbewahrung / Haftung und Versicherung / Versand / Elektronischer Versand / Medien

Die Aufbewahrung von an FS-Videobearbeitung übergebenen Video- oder sonstigen Materialen erfolgt für die Dauer der Durchführung des jeweiligen Auftrages unentgeltlich. Es ist dabei nicht von FS-Videobearbeitung versichert. Es ist Sache des Auftraggebers diese ausreichend zu versichern. Eine darüber hinausgehende Aufbewahrung ist nicht Teil der Leistungsverpflichtung von FS-Videobearbeitung. Nach Auftragende ist FS-Videobearbeitung berechtigt das Material nach vorheriger Ankündigung innerhalb angemessener Frist zu vernichten.
Sollte bei der Bearbeitung dieser Materialen oder Gegenstände, durch z.B. Stromausfall, technischer Schaden, Bandriss und/ oder sonstige nicht grob fahrlässige Umstände, diese beschädigt werden, ist FS-Videobearbeitung nicht zum Ersatz verpflichtet. FS-Videobearbeitung haftet nur für durch ihn vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Beschädigung/ Verlust, an der vom Auftraggeber übergebenen Materialen und Gegenstände und/ oder für ihn erstellten Arbeiten. Eine Haftung bei Versendung eingetretene Schäden scheidet aus. Ebenso bei Diebstahl oder Einbruch in die Räumlichkeiten bei FS-Videobearbeitung.
Der Auftraggeber ist verpflichtet ein zur Ersetzung des Ausgangsmaterials geeignetes Sicherheits- Zweitmaterial gegebenenfalls und nach Möglichkeit zur Verfügung zu halten.
Die Gefahr des zufälligen Untergangs von Gegenständen und/ oder Materialen, die der Auftraggebers FS-Videobearbeitung im Rahmen des Auftrages zur Verfügung stellt und die FS-Videobearbeitung im Rahmen des Auftrages für den Auftraggebers hergestellt hat z.B. Auftragsergebnisse, geht mit dem Zeitpunkt auf den Auftraggebers über, in dem vorgenannte Gegenstände die Geschäftsräume von FS-Videobearbeitung verlassen. Erfolgt der Versand auf Wunsch des Auftraggebers nicht unmittelbar nach Fertigstellung, so trägt der Auftraggebers die Gefahr vom Zeitpunkt der Fertigstellung an. Auch in den Räumen von FS-Videobearbeitung. Bei Versand grundsätzlich.
Ebenso übernimmt FS-Videobearbeitung keinerlei Haftung für Hardware- und Softwarefehler sowie andere Schäden, die durch die Nutzung der Dienstleistungen von FS-Videobearbeitung oder die Online-Übermittlung von Material entstehen (dies betrifft z.B. Virenbefall und/ oder die Verbreitung von schädlichen Programmen, wie Würmern). Jegliche Haftung wird ferner ausgeschlossen für Schäden, Forderungen oder Verluste des Auftraggebers, die aus einer verspäteten, fehlerhaften oder
nicht erfolgten Bearbeitung eines Auftrages resultieren.


5. Gewährleistung des Auftraggebers

Der Auftraggeber versichert mit Erteilung des Auftrages in Hinblick auf die von FS-Videobearbeitung nach Maßgabe des Auftrages zu erbringenden Leistungen (z.B. Bearbeitung des Ausgangsmaterials und/ oder darin enthaltene urheberrechtlich geschützte Werke, Verbindung des Ausgangsmaterials mit anderen Werken und/oder Materialen, die ausschließliche Verarbeitung anderer Werke und/ oder Materialen, usw.), dass er die hierfür erforderlichen Rechte (insbesondere Urheber- und/ oder Leistungsschutzrechte, Nutzungs- und/ oder Vervielfältigung- Bearbeitungs-rechte, usw.), selbst besitzt, oder von den entsprechend Berechtigten erworben hat. Dies betrifft auch, die vom Auftraggebers zur Erfüllung des Auftrages, zur Verfügung gestellten und/ oder im Rahmen des Auftrages von FS-Videobearbeitung zu verwendeten Materialen und/ oder Werke, /z.B. Film-, Video-, Tonaufnahmen, Bilder, Texte, Musik, Schriftwerke usw.).
Dies schließt auch die Rechteeinholung bei den entsprechenden Verwertungsgesellschaften, z.B. GEMA mit ein. Der Auftraggeber ist zur GEMA-Meldung verpflichtet. Dies betrifft ebenso z. B. Kopieaufträge und/ oder sonstige Dienstleistungen bzw. Vervielfältigungen sofern diese nicht ausschließlich zum eigenen einfachen Nutzungsrecht gelten.
Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass durch die auftragsgegenständlichen Leistungen keine gesetzlichen, vertraglichen oder behördlichen Verbote oder Beschränkungen verletzt werden. Z.B. Verletzung des Persönlichkeitsschutzes, das Recht am eigenen Bild, unlautere Werbung usw.
Der Auftraggeber wird FS-Videobearbeitung von allen etwaigen Ansprüchen freistellen, die Dritte gegenüber FS-Videobearbeitung aufgrund der Durchführung des jeweiligen Auftrages und/ oder nach dessen Fertigstellung geltend machen. Z.B. Ansprüche aus Urheberrechts-, Wettbewerbsrechtlichen-, persönlichkeitsrechtlichen Verletzungen usw.


6. Gewährleistung der FS-Videobearbeitung


Berechtigte Reklamationen können nur berücksichtigt werden, wenn sie innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Arbeiten unter Beifügung der Rechnung gegenüber der FS-Videobearbeitung schriftlich angemeldet werden.
Spätere Reklamationen können nicht anerkannt werden. Ein Recht zum Widerruf des Auftrages ist gemäß § 312d Abs. 4 BGB dann ausgeschlossen, wenn die Sachen/Waren nach den Vorgaben des Käufers angefertigt wurden (Digitalisierungen, Scans, Bildretuschen, Fotografien, Recherchen usw.) und auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Für alle nicht nach persönlichen Wünschen angefertigten Waren gilt das gesetzliche Widerrufsrecht nach dem Fernabsatzgesetz.
Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung hat der Verbraucher die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für ihn kostenfrei.
Als berechtigte Mängel gelten nur technische Fehler, die nach dem bisherigen Stand der Technik vermeidbar gewesen wären.
Persönliche Gesichtspunkte wie z.B. Musikauswahl, Kapitelerstellung usw. werden als berechtigte Mängel nicht anerkannt. Reklamationen können nur frei zugestellt entgegengenommen werden.
Weitergehende Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, sind ausgeschlossen.


7. Datenschutz

Alle zum Geschäftsverkehr erforderlichen personenbezogenen Daten können gespeichert werden. Die FS-Videobearbeitung verpflichtet sich, alle übermittelten Daten vertraulich zu behandeln.
Dies bezieht sich insbesondere auf die übermittelten Daten. Bei einer reinen Digitalisierung, werden die Daten zu Kontrollzwecken stichpunktartig auf Vollständigkeit und Qualität geprüft. Eine 1:1 Sichtung aller Daten findet nicht statt. Abweichungen können gesondert gegen Entgelt geregelt werden.
Bei individuell erstellten DVD’s muss im Rahmen der Produktion das gesamte Material begutachtet werden. Auch hier verpflichtet sich FS-Videobearbeitung alle Daten und Inhalte vertraulich zu behandeln.

8. Preise und Preisberechnung

Es gelten grundsätzlich die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Listenpreise der
FS-Videobearbeitung, zuzüglich Verpackungs- und Versandkosten. Alle Preise sind Endpreise. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus).
Mit der Erstellung einer neuen Preisliste verlieren alle zuvor herausgegebenen Preislisten ihre Gültigkeit.
Sofern mit Kunden Verträge über die fortlaufende Produktion für einen längeren Zeitraum
abgeschlossen werden, behält sich die FS-Videobearbeitung vor, die in diesen
Verträgen zugrunde gelegten Preise einer möglichen veränderten Kostenentwicklung anzupassen. Wir werden Sie in einem solchen Fall jedoch vorab kontaktieren und über den neuen Sachverhalt informieren.


9. Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt

Versand (auf eigenen Kosten und Gefahr) nur gegen Vorauszahlung oder Nachnahme, Selbstabholung nur gegen Barzahlung. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von FS-Videobearbeitung.


10. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Rechtsgeschäfte ist ausschließlich Nürnberg.
Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Rohdaten (Filme, Bänder, Fotos usw.) auf eigene Rechnung und eigenen  Gefahr an den Erfüllungsort zu übersenden. Ebenso ist der Auftraggeber verpflichtet auf eigene Kosten und Gefahr für den Versand der fertigen Produkte zu sorgen. Die FS-Videobearbeitung ist im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit gerne dazu bereit, Ihnen einen geeigneten Versandpartner zu nennen und ggf. zu beauftragen.
Erfüllungsort für alle Zahlungen und Eigentumsübergänge sowie der Gerichtsstand ist ebenfalls Nürnberg.


11. Sonstige Bestimmungen

Mündliche Abmachungen bedürfen zu ihrer Verbindlichkeit der schriftlichen Bestätigung.
Bestellungen des Auftraggebers, auch nachträgliche Änderungen sollen nach Möglichkeit in Schriftform erfolgen. Für mündlich erteilte Aufträge/Änderungen übernimmt die FS-Videobearbeitung keine Haftung auf Richtigkeit der Ausführung.
Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des Vertrags nicht wirksam sein bzw. werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle jeder unwirksamen Bestimmung gilt eine entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, wie sie beide Parteien zur Erreichung des gleichen Ergebnisses vereinbart hätten, sofern die Unwirksamkeit der Bestimmung bekannt gewesen wäre.

Friedrich Szebrag
FS-Videobearbeitung
Trierer Str. 22
90469 Nürnberg
Tel.: +49 (911) 42 50 91
Email: info@fs-videobearbeitung.de



Besucherzaehler
FS-Videobearbeitung
Tel.: 0911-425091
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü